Eine andere (Roller) Tour.

Bewertung:  / 8
SchwachSuper 

Asien Kreuzf. 1 HP

Die Skyline von Shanghai

Nun mal einen anderen Bericht von einer Tour die wir eigendlich nicht oft machen. Eine Kreuzfahrt. Hier der Bericht von unseren Mitgliedern.

 

Zu viert hatten wir, Theo + Birgit, Petra + Rolf, uns entschlossen eine Kreuzfahrt nach Asien zu machen. Start war am 26.10.2014 der Flughafen Frankfurt mit dem Airbus A 380 nach Dubai, dann Weiterflug nach Shanghai, China.

Asien Kreuzf. 2. HP
 v.l.n.r Birgitt, Theo, Petra, Rolf C.

 

Ankunft am 27.10.2014. Dort haben wir uns 2 Tage aufgehalten. In der Stadt haben wir einiges besichtigt. Ich habe dort gesagt, ich brauche nicht mehr nach New York. In Shanghai gibt es viele mehr Wolkenkratzer. Für uns Rollerfreunde interessant die vielen Roller. Alles China- Roller, alte und neue Exemplare. Wir haben uns gewundert, dass die alten Dinger nicht auseinander fallen, aber sie laufen noch.

Asien Kreuzf. 26. HP Asien Kreuzf. 27. HP
 Wohl vom C1 abgeschaut  Die Verkleidung wird nur von Draht gehalten
Asien Kreuzf. 28. HP Asien Kreuzf. 29. HP
 So wird geparkt, bei Tag...  ...bei Nacht.
Asien Kreuzf. 30. HP  
 Hier die Variante mit Tesaband  
Asien Kreuzf. 7. HP Asien Kreuzf. 18. HP
 Der Flaschenöffner Tower  Die Skyline von Shanghai, Gigantisch!

 

In einigen Geschäften wurden auch Vespa angeboten. Ich vermute aus Indien. Diese waren aber in Verhältnis mindestens doppelt so teuer. Am 29.10.2014 enterten wir unser Schiff.

Asien Kreuzf. 24. HP
 Das Schiff, die "Costa Victoria"

 

Der nächste Hafen war Naha, Insel Okinawa, Japan. Dort haben wir 2 Museum besichtigt. Sonst landschaftlich eigentlich wie Europa.

Asien Kreuzf. 9. HP

Friedenspark Okinawa, 2. Weltkrieg

Gedenkstätte

 

Nächster Hafen war Hongkong, China, am 02.11.2014. Viele Häuser auf wenig Platz. Jeder m2 wird ausgenutzt. Das Viertel, wo die Studenten protestieren haben, wir nur aus der Ferne gesehen.

Asien Kreuzf. 12. HP Asien Kreuzf. 13. HP
 Hongkong, viel Einwohner, wenig m²  Haus mit Öffnung für den Bergdrachen.
Asien Kreuzf. 14. HP  
 Die Schwimmenden Restaurant´s   

 

Am nächsten Tag sollten wir um 15:00 Uhr Sanya, China erreichen. Jedoch um 07:30 Uhr Bordzeit wurde ich durch ungewöhnliche Geräusche wach. Das Schiff hatte gestoppt und ein Hubschrauber der chinesischen Küstenwache kreiste um unser Schiff. Ein Rettungsboot unseres Schiffes wurde zu Wasser gelassen. Dann kam auch schon die Durchsage, dass unser Schiff eine Rettungsaktion durchführt. Ein kleiner chinesischer Frachter war in Seenot geraten, brannte und ging unter. Die Seeleute schwammen seit 04:00 Uhr im Wasser. Die Besatzung unseres Schiffes rettete 11 Seeleute. Das Rettungsboot holt noch einen Seemann aus dem Wasser. Er war leider tot. 2 Stunden später holte der Rettungshubschrauber noch einen Seemann von Bord.

Asien Kreuzf. 3. HP

 Mit diesem Boot 11 Seeleute gerettet,

leider auch einen Toten.

 

Dadurch konnten alle Landausflüge nicht mehr stattfinden, da auch im Hafen es ca. 1,5 Stunden dauerte bis das Schiff zum Verlassen freigegeben wurde. Aber alle Passagiere an Bord hatten Verständnis, Seenotrettung geht eben vor! Es reichte nur noch zu einem kurzen Stadtbummel. Dort sahen wir unter anderem wieder Motorroller und Motorroller. Am Straßenrand in der Stadt Tausende. Der nächste Hafen am 04.11.2014 war Da Nang, Vietnam. Mittelvietnam. Dort wurde uns in Museen die Geschichte des Vietnamkrieges gezeigt. Für mich etwas einseitig, da auch die Asiaten in den letzten 2000 Jahren unter einander sehr grausame Kriege geführt haben. Sofort haben wir auch gesehen, das Vietnam wesentlich ärmer als die vorherigen Staaten ist. Kaum Autos zu sehen, aber tausende Roller!

Asien Kreuzf. 4. HP Asien Kreuzf. 5. HP
 Da Nang Vietnam, Mamorfiguren  Der Tempel von Da Nang

 

Der folgende Hafen war Ho Chi Minh, Vietnam, früher Saigon. Dort war früher Südvietnam. Man sah sofort, dass dort mehr Geld zur Verfügung steht. Die kleinen Häuschen waren zum größten Teil schon massiv gebaut.

Asien Kreuzf. 10. HP Asien Kreuzf. 11. HP
 Ho Chi Minh, der Vater des heutigen Vietmam  Wassertheater in Ho Chi Minh-Stadt

 

Der nächste Anlaufpunkt am 08.11.2014 war Singapur. Die teuerste Stadt nach Tokio. Man sah kaum Roller nur Autos! Dies kommt deshalb, weil bevor man ein Kraftfahrzeug zulassen kann, erst nach Zahlung von ca. 60000 US- Dollar dies kann, auch für Roller oder Motorräder!

Asien Kreuzf. 20. HP Asien Kreuzf. 21. HP
 Indischer Tempel in Singapur.  Architekten könne sich hier ausleben

 

Der nächste Hafen war Phuket, Thailand. Alles nur auf Touristen ausgelegt. Am Straßenrand lauter Fressbuden. Die Strände sind natürlich wunderschön.

Asien Kreuzf. 16. HP
 Auch die Folgen des Zumami sind sichtbar

 

Letzter Hafen am 11.11.2014 war Langkawi, Malaysia bevor es zurück nach Singapur geht. Malaysia ist sehr moslemisch geprägt. Die anderen Religionen werden respektiert. Aber in Malaysia gibt es inzwischen auch Radikale. Die Frauen laufen alle mit Kopftuch auf der Straße bis auf sehr geringe Ausnahmen. Die letzten beiden sind wirtschaftlich wesentlich erfolgreicher als z. B. Vietnam, das unter den Folgen des Vietnam- Krieges immer noch leidet.

Asien Kreuzf. 15. HP
 Langkawi, eine bessere Wohngegend.

 

Am 12.11.2014 gab es noch eine kurze Stadtrundfahrt, wo wir nochmal das Gebäude Marina Bay bewundert haben. Die Besonderheit ist ein Swimmingpool in schwindelnder Höhe. Für Normalbesucher ist das Gebäude gesperrt, da in dem Gebäude ein Hotel mit Spielkasino betrieben wird.

Asien Kreuzf. 22. HP
 Das Hotel Marina Bay, Singapur

 

Abflug abends wieder mit dem Airbus A 318 nach Dubai, dann Weiterflug mit der Boeing 777 nach Frankfurt. Ankunft am 13.11.2014 morgens. Wir waren nach dem Aufstehen am 12.11.2014 ca. 30 Stunden auf den Beinen, da Schlafen im Flugzeug bis auf Theo nicht geht. Ich z. B. kann nur die Augen zu machen und Ruhen. Die Kreuzfahrt war ein riesen Erlebnis, aber auch sehr anstrengend. Wiederholung in den Erdteil Asien eigentlich ausgeschlossen. Der Flug ist mir einfach zu weit.

Text: Rolf C.     Bilder: Petra   ©Rollerfreunde Op Tour 2015